Fachwissen oder alles nur eine Verschwörung?

Nachdem es ja die verschiedensten THEORIEN gibt, die behaupten, die Erde ist gar keine Kugel (naja so ganz rund ist der Globus ja wirklich nicht) gingen mir all die verschiedenen Theorien nicht mehr aus dem Kopf.
In der Schule hat man gelernt, die ERDE ist RUND! Ein Wissen, was ja noch gar nicht von Anfang an unserer Geschichte so klar war.
Denn früher hielten die ersten Wissenschaftler (die sich teils auch im Auftrage der Kirche mit dem Phänomen befassten) die Erde für eine flache Scheibe.

Heute sind wir weiter – und ich habe nicht nur bei Domian neulich erstaunt gedacht: Spinnt der Typ?
Nein, ich habe dann auch mal Harald Lesch befragt, der zu diesem Thema ein ganz interessantes Video erstellt hat. (Ganz nebenbei erklärt er dort auch noch den Unterschied zwischen einem einfachen Dreieck und dem spärischen Dreieck 😉 ).

Es ist wichtig – sich eine eigene Meinung zu bilden. Einige kennen meinen Leitspruch ja:

Dimidium facti, qui coepit, habet: SAPERE AUDE, incipe©Horaz!
Vor allem sapere aude! oder wie Immanuel Kant sagt:
“Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!”
Es tut auch nicht weh! Daher: incipe! oder Tu es! wie Yoda sagen würde.
zusammenführende Gedanken von Tubbsi

Dann gibt es ja noch die Theorie, dass die Erde eigentlich “hohl” ist. Das ist aber nun irgendwie fast unmöglich, wenn die Erde eine Scheibe ist. Denn viel HOHLRAUM bleibt ja für die dort (angeblich) lebenden Reptiloiden nicht übrig.

Ein guter Freund aus dem Norden gab mir heute den richtigen Anstoß. Und dann sprudelten die Dinge einfach heraus. Ihr kennt das sicher, es ist zu vergleichen mit dem Moment, wo man endlich im Mathematikunterricht begriffen hat, dass 1 + 1 nicht immer 2 ergibt – sondern – wie alle wissen, die diesen Moment der Erleuchtung hatten – dass die richtige Lösung durchaus 10 sein kann.

Nun, ich weiß, diese Erleuchtung hatte nicht jeder und so denke ich, wird es auch einige Zeit dauern, bis Ihr meinem Gedankengang folgen könnt.
Die Überlegung war, dass an all diesen Theorien ein Funke Wahrheit ist.
Wie aber setzt sich das Puzzle zusammen?
Mir wurde klar, dass jeder der Theoretiker nur auf einen kleinen Teil des Objektes schaute und diesen natürlich aus seiner Sicht korrekt beschrieb.

Es ist so wie bei einem Auto, was auf einer Seite rot lackiert ist und anderen Seite grün. Je nach dem wo man gerade steht, wird man das Auto in vielen Punkten korrekt beschreiben, aber? Ihr ahnt es, in einem Punkt wird man sich streiten, wenn man seinen Standpunkt nicht ändert. Und die Dinge im GANZEN betrachtet.

Meine noch nicht ganz ausgereiften Gedanken habe ich einfach mal auf ein Stück Papier gekritzelt, natürlich OHNE Aluhut, denn ich wollte den Einfluss ja wirken lassen (welcher Einfluss auch immer da meinen Stift geführt hat, aber das ging ja schon Goethe so).

Das Ergebnis dieser “ganzen” Betrachtungsweise ist eine Erklärung für ganz viele “Theorien”, die es gibt. Und wenn man es ein wenig wirken lässt (auch wenn die Skizze noch nicht perfekt ist, es ist sozusagen der erste Gedankenentwurf), so wird man erkennen, dass wie bei dem zweifarbigen Auto ALLE RECHT haben. 😀

Ja, ob nun Hohlerde, Himmel und Hölle, Flache Erde und weiss nicht noch was alles.
Innerhalb des Würfels vielleicht an der Innenschicht ist meiner bisherigen Meinung nach eine Art Magnetismus vorhanden, damit wir von diesem nicht abstürzen. Naja und falls wirklich jemand die Haftung verliert, ist da ja noch die “Flache Scheibe”, auf der der Würfel steht, da sich dort ganz viel Wasser befindet, wird er aufgefangen, wenn er Schwimmen kann, kann er den Festen Boden irgendwann beim Wasserübergang zurm Erdwürfel erreichen. Aber ich bin für weitere Ideen offen.
Also DENKT einfach mal selber nach!!
Hier gebe ich Euch meine Skizze als Gedankenanstoß (klickt einfach auf das Vorschaubild und Ihr habt sie in größerer Ansicht auf Eurem Bildschirm:
thetruth

 

 

 

 

Auf Eure Gedanken und Ideen bin ich gespannt und freu mich auf Euer Feedback.

😀

tubbsi

This entry was posted in Spinnereien?!. Bookmark the permalink.

meine Meinung dazu: