Nicht ansprechen….

vor dem ersten Kaffee.

coffee
Ein Ansage, die sicher nicht nur für mich auf der Welt gilt.

Man lächelt darüber und vielleicht ist es nur eine Art morgendliches Ritual, welches zur Gewohnheit geworden ist.

Sicher bin ich mir da allerdings nicht.

Mein alter Chef fragte stets meine Kollegin, bevor er morgens in mein Büro trat: “Hatte sie schon Kaffee?”
Sollte meine Kollegin, die die Kaffeemaschine in unsere Abteilung liebevoll pflegte und dafür sorgte, dass dieses “arbeitsfördernde” Getränk immer reichlich vorhanden war mit NEIN antworten, verschob mein Chef sein Vorhaben. Nur in ganz dringenden Fällen griff er zu dem Kaffeebecher-Trick und wagte sich, den für mich gefüllten Kaffeebecher vorantragend in mein Büro und in meine Nähe. Es folgte erst der Kaffee, dann ein “Morgen” und erst nachdem ich den ersten “Bürokaffee” getrunken hatte kam er mit seinem “Problemfall” um die Ecke.

Erstaunlich? Für mich eigentlich nicht. Gerüchten nach zu urteilen, sollte man mich selbst heute nie, aber auch wirklich nie vor dem ersten Kaffee ansprechen. 😉

Allerdings, gibt es ganz wenige Ausnahmen, die, wie mein Chef damals aber genau wissen, Tubbsi hat den Kaffee jetzt vor sich stehen (oder, die Leute sorgen dafür).

Dann ja dann klappt auch das.

😉

Ich hoffe Ihr habt euren ersten Kaffee ohne Hektik genossen und konntet in den Tag starten.

Vielleicht lest Ihr die paar Zeilen gerade bei der zweiten Tasse Kaffee oder später mit einem Kaffee in der Hand und lächelt, denn wenn Ihr den Kaffee beim Lesen in Reichweite habt, bin ich sicher, so ein ganz klein wenig könnt Ihr mich und mein Verhalten verstehen.

Kommt gut durch den Tag.

Tubbsi

This entry was posted in Allgemein, Gedankenflüge im Bild. Bookmark the permalink.

meine Meinung dazu: