Tag des Kaffees

ein Tag, den ich täglich zelebriere.
Wenn ich keinen Kaffee mag, dann geht es mir gar nicht gut, zwei Mal im Leben durchgemacht und beide Male hat man mich nach langem und sehr langem Krankenhaus erst wieder entlassen, nachdem ich nach Kaffee verlangt habe. Anscheinend schon seit mehr als 40 Jahren ein gutes Zeichen dafür, dass es mir einigermaßen gut geht.

Also darauf trinke ich noch einen guten Kaffee – ich hab noch gut Kaffee aus meiner Lieblingsrösterei, der aus Guatemala ist immer eine gute Wahl, obwohl greif ich doch zu dem aus Kenia oder Burundi?  😉

Nun, ich muss eh noch ein wenig arbeiten, daher heute der aus Guatemala und vielleicht später noch der aus Burundi.

Ich wünsche Euch einen angenehmen Abend
und kommt gut in die neue Woche.

This entry was posted in Gedenktage unter die Lupe genommen. Bookmark the permalink.

meine Meinung dazu: