Ich glaub ich werd’ langsam alt..

hat Reinhard Mey schon vor Jahren gesungen und ein “graues Haar” muss ich gar nicht mehr suchen, um es auf meinem Haupte zu finden. Allerdings die Augen, die lassen in ihrer Sehkraft langsam nach, langsam?


Nach dem letzten Augenarztbesuch wurde mir klar: Die  Sehkraft lässt nach, sehr deutlich.
Es hat sicher bei mir nicht nur altersbedingte Gründe, aber eben auch, denn ohne Lesebrille?
Sind viele Dinge im Nahbereich nicht mehr möglich, andererseits ein Auto lenken ohne die Fernbrille?

Nun – den Rat des Augenarztes habe ich befolgt und laufe mit zwei Brillen für unterschiedliche Aufgaben durch die Gegend. So weit so gut, aber wehe, wehe ich verlege eine und hab die andere ist gerade nicht griffbereit

😀

Es ist wirklich so, um meine Lesebrille zu finden brauche ich die andere Brille auf der Nase.
Mit der richtigen Brille? Bestehe ich jeden Test, finde jedes noch so kleine Detail auf Suchbildern und erkenne, das kleinste Augenzucken. 😀 Aber ohne meine Brillen bin ich hilflos. Psst – nicht verraten.

Immerhin kenne ich meine Wohnung und kann finde mich da blind zurecht. Morgens den Zeh am Nachtschränkchen stoßen, das gelingt mir auch ohne Brille.
😀
Wie sang Reinhard Mey:

😉

Habt einen schönen Abend

 

 

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

meine Meinung dazu: