Zeitsprung?

(ein Gedicht aus dem Jahre 2014 schafft endlich den Sprung auf die Seite – ja auch eine Art Zeitsprung 😀 )

Was schreib ich an Worten hier nur hinein?

Gefühlsduselei? Sonst fällt mir nichts ein.

Erklär auch mal sachlich, fachlich ohne Begeisterung:

Dir und anderen den erfolgten Zeiten-Sprung.

Und was geschieht, wenn es mir wirklich gelingt?

Ich das sachlich, perfekt wissenschaftlich rüber bring?

Mit der Ruhe wäre es dann vorbei –

DAS ist DIR doch nicht einerlei?

Ich seh’ schon die Leute von BND, NSA und FSB,

vor der Türe steh’n – nicht wegen dem guten Kaffee

Erst werden sie die Nachbarn befragen,

die natürlich viel zu erzählen haben.

Die Alte von hinten, die tut bestimmt kund:

Verdächtig ist die, sie spricht auch mit dem Hund.

Und glaub mir, sie werden nicht viel fragen müssen.

DIE wird reichlich zu erzählen wissen.

Das junge Paar von nebenan sagt, dass man am Stöhnen,

eine Menge Untaten hat erahnen können.

Und der von oben, der sich sonst nicht zu grüssen traut,

sagt bestimmt: an dem Sonntag, da war es sehr laut.

Klänge, die er bisher noch nie gehört,

daher haben sie vorher nie gestört.

Verdächtig auch, dass sage ich DIR,

der Typ, zu Besuch, der kam nicht von hier.

Der kam bestimmt aus einer anderen Welt

er hat die Maschine dann richtig eingestellt.

Und das Gerät funktioniert, wer hätte das gedacht?

Der Fremde kam früh morgens und fuhr schon in der Nacht.

Glaub mir die Ermittler werden von allen hören:

Das ist unheimlich und sie können alles beschwören.

Bisher fiel die Frau mit dem Hund ja kaum auf.

Aber DAS war ja die Taktik, da legen sie die Hand sogar drauf.

Viel zu schnell verflog ihnen die Zeit des Lauschens,

klar von der Maschine kam diese komische Rauschen.

Sonst – wer hätte das gedacht,

wird Sonntags hier soooo schnell nie NACHT!

Das mit dem Bericht kann ich nicht wagen.

Die würden mich in den Kerker jagen.

Und wir würden uns wieder Monde nicht sehen.

Glaub mir das fände ich gar nicht so schön.

Auch wenn ich manchmal so bei mir denk,

Die Zeit ist gebogen, sie hat sich verrenkt.

Wo sonst sind zehn Monate nur geblieben?

Das kann nur an dieser Zeitmaschine liegen.

Allerdings kenne ich den Sprit, den die Maschine braucht

und ich glaube DU kennst diesen Treibstoff auch.

Ist er in den alten Büchern beschrieben,

steht schon in der Bibel: ihr müsst euch nur lieben.

Doch denk an Hawking der hat noch bedacht:

Gebt bitte bei Zeitreisen auf folgendes Acht:

Mann muss sich quasi auf der Stell:

nur bewegen – und zwar schnell!

😉

Großer, ehrlich, DAS alles soll ICH ganz sachlich besingen?

Glaub mir die Tonlage würde gruselig klingen.

Trotzdem Geduld, Du wirst es schon sehen

es folgen noch andere Versionen des Sonntags-Gescheh’n.

©Sylvia Tubbesing

 

Es ist tatsächlich so einfach. Wenn wir in die Zukunft reisen wollen, müssen wir uns nur schnell bewegen. Richtig schnell.” Stephen Hawking

This entry was posted in Zwischenmenschliches. Bookmark the permalink.

meine Meinung dazu: