DIE Staubsauger/-in?????

ja, ich weiß ich wollte mich zu „politischen“ Dingen nicht äußern, aber wenn Politiker nun Satire machen, dann darf ich dazu auch meine Gedanken fliegen lassen. Nicht nur Deutschlands größte ungelesene Zeitung mit den vier Buchstaben hat davon berichtet auch andere Zeitungen haben es durch die Druckerpressen laufen lassen. Gut, nicht alle so „Schlagkräftig“ wie die BILD, aber sie hielten es dennoch wert, darüber zu berichten.

JA, ich habe dreimal geschaut, ob dieser Artikel nicht vom 01.April ist (oder muss ich jetzt schon sagen er war vom ersten Aprilin? ) und stelle fest, NEIN, dieser Artikel ist von gestern (was man wohl, wörtlich nehmen darf).

DIE LINKE fordert in Flensburg, dass Geräte künftig geschlechtsneutral zu benennen sind.

Also wird aus dem Drucker eine Drucker/-in.

Man fragt sich augenblicklich „Ja, is widder Fastelovend?“

Gut DIE LINKEN in Flensburg  begründen es, dass wir Damen nicht gebührend angesprochen werden, wenn man uns nur mit Frau anspricht.

Und zur Vorsicht rudern sie gleich ein wenig zurück, aber der Antrag existiert nun mal, und nun will die LINKE diesen Antrag nur als Satire verstanden wissen:

„Die Linke will den Antrag nur als Satire verstanden wissen. Hintergrund sei ein anderer Antrag der Ratsfraktion „Wir in Flensburg“, in dem die Stadt aufgefordert wird, „die Bezeichnung Ratsfrau (RF) durch die Bezeichnung Ratsdame (RD)“ zu ersetzen. – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/24804880 ©2016“

Mal ganz im ernst – beides ist für mich weder lustig noch finde ich einen „vernünftigen“ und vielleicht auch noch nachvollziehbaren Hintergrund hinter dieser Aktion. Und ich gebe zu, ich fühle mich nicht als Dame, wenn man (oder MANN?) mich nicht auch entsprechend behandelt.

Vielleicht ist dies aber auch nur eine Aktion von „Lobbyisten“ der Deutschen Sprache und es kann sein, dass in den letzten Jahren zu wenige Duden (oder wie heißt das nun? Dudinnen? ) verkauft wurden.

Und die Linken wollen dieses Deutsche Unternehmen und natürlich die Deutsche Rechtschreibung unterstützen, weil die eine hervorragende Lobbyarbeit bei den Linken haben? DAS könnte natürlich eine Erklärung sein.

Allerdings finde ich mich als Frau bei dieser Aktion irgendwie diskreminiert, da diese Partei in ihrem Antrag ganz besonders Wert legt auf „maskuline“ Gegenstände:

„Ab sofort werden Arbeitsgeräte/-mittel aus allen Arbeitsbereichen der Stadt Flensburg genderneutral bezeichnet. Dies gilt insbesondere für grammatisch mit maskulinem Artikel („der“) bezeichnete Arbeitsgeräte/-mittel:… „

Das könnt ihr unter anderem bei der BILD nachlesen.

Also bitte, wenn schon GESCHLECHTSNEUTRALITÄT gefordert wird, DANN bitte doch auch mit der notwendigen Konsequenz (obwohl ich das irgendwie etwas merkwürdig finde und wahrscheinlich streikt    mein/-e Computer/-in gerade deshalb, weil es ihr? ihm ähnlich geht?)

Man hat den Eindruck, dass überwiegend die „männlichen“ Parteigenossen diesen satirischen „Antrag“ ernst gemeint haben. Denn eigentlich geht es den LINKEN hier um den Begriff FRAU, die wollen sie ja als wertschätzen und als DAME bezeichnen.

Ja und der Begriff GERÄT wurde nicht klar und eindeutig definiert… aber um das mit der Dame deutlich zu machen, wird hier im Genderwahn mal alles zusammengemischt, Frau, Dame und das Gerät.

Gehen wir von überwiegend männlichen Parteimitgliedern aus, die den Antrag als richtig empfunden haben DANN???

Ich will gar nicht weiter denken, wenn man eine Frau nur als DAME bezeichnet, weil man sie mit einem Gerät vergleicht, dann….

komme ich bei diesem (scherzhaft gemeinten?) Antrag, irgendwie ins Grübeln:

Die Dame als Kochgerät, Reinigungsgerät, …

nein ich denke jetzt nicht weiter, das überlasse ich Euch.

Kommt gut durch den Tag

Tubbsi

 

 

Posted in Allgemein | Leave a comment

Gedenktage: Heute Marshmallows

Medizin-S

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nun spätestens seit dem „Tag der verlorenen Socke“ bin ich nicht mehr verwundert, was es alles für Gedenktage gibt. Allerdings sind mir viele noch neu. Ihr kennt sie alle? Nein? Gut, wenn ich also mal wieder über einen Gedenktag zeitnah stolpere, dann werde ich es Euch mitteilen, damit Ihr auf dem Laufenden seid.

Und wer weiß, vielleicht gibt es ja auch Gedenktage, die der ein oder andere wirklich zelebrieren würde, er weiß allerdings nicht, dass es diesen Tag gibt?

Allerdings mache ich mir auch die Mühe, das ein oder andere zu Hinterfragen. Bei den Marshmallows bin ich auf ein paar interessante Fakten gestoßen, die mich auch zu dem obigen Gedankenflug gebracht haben.

Ihr kennt Marshmallows, diese weichen, „Schaumstoff artigen“ und sehr zuckerhaltigen Dinger aus den USA?
Schon hier muss ich laut STOPP rufen, denn ursprünglich stammt diese (zugegebenermaßen heute fast nur noch Zucker und Aroma- und Farbstoffen bestehende) Süßigkeit aus EUROPA.

Damals wurde diese Süßigkeit aus dem Echten Eibisch hergestellt. Der Eibisch gilt als Heilpflanze und wird auch heute noch zur Linderung von Hustenreiz oder als Mundspülung bei Entzündungen im Hals- und Rachenraum angewendet. Der Eibisch hat noch eine Eigenschaft, er ist sehr „klebrig“.

Im Englischen wird der Echte Eibisch, der zu den Malvengewächsen zählt marsh mallow (= Sumpfmalve) genannt. 🙂 Aha, werdet Ihr nun denken, mit der Namensgebung haben die Engländer zu tun – ok, aber wer hat’s erfunden?

Nein, in diesem Fall NICHT die Schweizer, sondern die Franzosen.
Die haben aus der Eibischwurzel pâte de guimauve“ hergestellt. DEN Vorfahren des heutigen Marshmallows. Allerdings noch mit viel Eibischwurzel und wenig Zucker, wie man diesem Rezept aus einem Buch von 1839 entnehmen kann. (Auch wenn man nicht des franz. mächtig ist, hier wird deutlich, dass der Urvater des Marshmallows tatsächlich unter Pharmazie zu finden ist. 🙂

Und heute ist tatsächlich „Tag des gerösteten Marshmallows„.

Ob Ihr nun gleich noch in den „amerikanischen Nachfolger zu ehren des Marshmallows über dem Feuer erwärmt oder ob Ihr darüber nachdenkt, dass man so einen, eigentlich recht gesunden „Eibischteig“ mal selber herstellt. Bleibt Euch überlassen.

marshmallow-1331439_640

 

 

 

 

 

 

Ich bin aber sicher, dass es Euch ein wenig wie mir geht, wenn Ihr feststellt,
dass diese Süßigkeit tatsächlich in ihrem Ursprung der Gesundheit diente.

Tubbsi

 

Posted in Allgemein, Gedankenflüge im Bild, Gedenktage (unter die Lupe genommen), Gedenktage unter die Lupe genommen | Leave a comment

Sommer…

Keine Ahnung, warum mir heute gerade diese Lieder durch den Kopf gehen, aber warum soll ich Euch nicht dran teilhaben lassen? Vielleicht habt Ihr das ein oder andere, genau wie ich dann einfach im Ohr.

Ja, der Sommer hat sich entschieden uns noch ein wenig mit seiner Anwesenheit zu beehren. Ich finde es gut. Und mit einer kalten Dusche und einem kühlen Getränk, ist das doch auch nicht ganz so übel.

Irgendwer hat den Sommer „eingeschaltet“ ob es Glenn war, der Petrus erklärt hat, dass es Zeit wird, die „Hitze“ einzuschalten?

Vielleicht, aber sein alter Hit ist nicht der einzige, der mir heute durch den Kopf schwirrt.
Und wenn Euch danach ist? Macht es wie ich, singt einfach mit.

Sommer 2016, das war ja bisher wirklich eher so eine Vertretung des Winters, aber nun wo er da ist, ist es doch auch klasse, dass der Sommer ausgerechnet auf ein Wochenende fällt 😀
Ja, wir haben Sommer tatsächlich mal überall, im Norden, Süden Osten und Westen.

Also auch in der Stadt:

Ok, ok so richtig abgerundet wird so ein Sommertag eigentlich nur noch durch ein:

und vielleicht zur Abendstunde, wenn man die laue Sommernacht genießt ein ganz klein wenig:

Bei den Temperaturen muss man auf jeden Fall NICHT:

Denn es macht auch mitten in Germany Spaß, den Sommer zu erleben und mit Bob den:

zu schmettern.

Und auch wenn der Sommer 2016 sich bisher nicht von seiner besten Seite gezeigt hat, nun tut er es und wir wissen auch 2016 wie der Sommer schmecken sollte: denn mindestens: EIN SONNENSTRAHL war auch 2016 da.

😉

Genießt den Sommerabend!

Tubbsi

die den Feierabend nun mit einem kkK einweiht 😀

Posted in Allgemein | Tagged , , | Leave a comment

Freundschaft…

Welkom

 

Wenn Du WILLKOMMEN bist,
ohne etwas mitzubringen,
einfach weil Deine Anwesenheit ausreicht:
DAS nennt man Freundschaft.
© Sylvia Tubbesing

Euch ein schönes und sonniges Wochenende

🙂

Tubbsi

 

Posted in Allgemein, Gedankenflüge im Bild | Leave a comment

Wichtige Wetter-Information!!!

zomer16s

Für die dadurch entstehenden Unannehmlichkeiten bittet die

Simon Petrus Weather Cooperation

um Entschuldigung!

Posted in Allgemein | 1 Comment

Sterntaler sammeln…

… war heute eigentlich mal wieder auf meinem Programm. Und nach meinen Erlebnissen zur Zeit der Perseiden in den letzten Jahren, bin ich sicher, dass das Märchen STERNTALER den Brüdern Grimm bestimmt in einer August-Nacht eingefallen ist.

Hier im Mittelgebirge hatte ich letztes Jahr das Glück eines freien Himmels und schon auf dem Weg den Berg hoch fielen die Sternschnuppen fast vor meine Füße. Sie waren zum Greifen nahe und ich hatte wirklich den Eindruck ich könnte sie, genau wie in dem Märchen einfangen.

Es ist faszinierend und jedes Mal anders, daher hatte ich auch heute Nacht geplant, mir einen Platz auf einer Anhöhe zu suchen, wo es kein bzw. wenig elektrisches Licht gibt, um dieses Ereignis einfach live zu verfolgen.

Leider ist heute hier der Himmel (noch?) Wolken behangen und es regnet H²O-haltige Tropfen in Mengen.

mmh

 

 

 

 

 

 

 

Wer die Gelegenheit hat und keine Wolke vor Augen, der sollte sich ruhig den ein oder anderen Blick in den Nachthimmel gönnen. Es lohnt sich, es selber zu erleben!

Nun ich habe von den letzten Malen, wie das Mädchen in Sterntaler noch reichlich Sternschnuppen auf Vorrat.
Und gebe sie gerne weiter.

Der ein oder andere Traum in meinem Leben hat sich vielleicht nur erfüllt, weil ich die letzten Jahre nicht versäumt habe, Sternschnuppen zu sammeln und sie mit anderen zu teilen. 

Habt einen schönen Abend!

Tubbsi

sternschnuppe

Posted in Allgemein | Leave a comment

Ich halt….

tubbsihalt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂

Einige kennen mich ja – auch schon ein wenig länger – die, die mich nur von den Gedankenflügen kennen, haben sicher sowieso schon eine „kleine“ Vorstellung von mir.

Allerdings springe ich mittlerweile nach der Schneeschmelze nicht mehr in den kalten See.
Das liegt weniger daran, dass ich das nicht gerne möchte, sondern eher daran, dass die Gesundheit da ein
ganz klein wenig sagt NO!

Und ich hab mich 2012 schon nicht an die Warnung von einem meiner drei Ratgeber gehalten.
Glaubt mir es war der Ratgeber war da sehr konsequent in der Umsetzung.

Er hatte mir Auszeit verordnet, aber es gab ja so viel zu tun und dann noch die vielen Dinge, auf die ich keinen Einfluss hatte…..

Und dann? musste es Wochen ja Monate auch ohne mich gehen.

Daher gönne ich mir heute meine Auszeiten.

Das hat auch den Vorteil, dass ich Euch nicht ständig zuspamme 😉

Habt eine angenehme Woche

Tubbsi

Posted in Allgemein | Leave a comment

Pokemon Go…ist doch auch nur eine Art Schnitzeljagd mit dem Handy

Pokemon

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂 nein ich spiele das Spiel – noch – nicht. Mit meinem altbackenen Handy würden mich wohl die bösen Monster eher fressen, als ich sie fangen könnte. Aber auch hier bei mir auf dem Lande kommt man an dem Hype nicht vorbei. Sitze ich an meinem Schreibtisch (mit Blick auf die Straße) kommen gegen Spätnachmittag und Abends meist Zweierteams mit Handys vorbei. (Ich gebe ja zu, da das nicht nur einmal passiert ist, bin ich schon ein wenig neugierig. 😉 ).

Ein ganz klein wenig faszinierend ist es, diese Leute zu beobachten, wenn sie suchend, gestikulierend UND AUCH MITEINANDER REDEND diese gefährlichen „Monster“ jagen.

Es erinnert mich an die Anfänge von diesen „Handy-Schatzsuchern“ ok, neudeutsch heißt das GEOCOACHING. Und so ganz unähnlich sind beide Spiele ja gar nicht.

Ok – im Moment gibt es eine Art PokemonGO-Hype, der selbst bis hier auf dem Lande durchgedrungen ist. Allerdings habe ich nicht den Eindruck, dass die HIER Spielenden die Umwelt total vergessen, eher im Gegenteil. Sie reden miteinander gucken sich suchend die Umgebung an und klar auch immer wieder auf das Handy.

Natürlich gibt es auch bei diesem Spiel die „EXTREMISTEN“, die, die sich nur noch auf das Spiel und das Handy konzentrieren.

Aber solche Extremfälle gibt es doch in fast allen Bereichen: Ob beim Sport, beim Mensch ärger Dich nicht ja, selbst beim Thema GESUNDE ERNÄHRUNG. ( 😉 Oder meiner einer, wenn ich meine täglichen Sudokus am Handy löse – glaubt mir, ansprechbar bin ich besonders in der oberen Klasse dann nicht wirklich… ). Oder damals als ich meinen ersten Zauberwürfel hatte (und den hatte irgendwie damals auch jeder und …starrte darauf (ähm mich hat der auch vom Latein-Unterricht abgelenkt unterm Tisch….)

Daher finde ich, lasst den (übrigens nicht nur jugendlichen) Spielern Ihren Spaß, so lange sie nicht andere gefährden. Es wird sich irgendwann auch wieder auf einem „normalen“ Level einpendeln und ähnlich wie GeoCoaching irgendwann einfach eine von vielen akzeptierte „Alltagsbeschäftigung“ sein.

Im Grunde genommen ist es doch eine Art Schnitzeljagd – mit dem Unterschied, dass man die Hinweisschnipsel mit Hilfe des GPS am Handy finden muss. Und ja, man spielt es DRAUSSEN, bewegt sich, kriegt frische Luft und wenn man es mit Freunden oder der Familie gemeinsam spielt?  Ja dann hat man auch ganz echte, lebensnahe, soziale Kontakte.

Und? Vielleicht entdeckt der ein oder andere ja Ecken in seiner eigenen Stadt, die er vorher noch nie gekannt hat?

Ich freue mich auf jeden Fall, dass selbst hier in unserem kleinen Dorf, dafür gesorgt wird, dass in meiner Gegend keine Monster sind.

😉

Tubbsi

die übrigens jahrelang einen Stoff-Pikachu hatte, den sie dann aber einem kleinen Mädchen geschenkt hat, das heute noch gut für Pikachu sorgt. 😉

Ein ganz großes Danke übrigens an AnaBanana 413! Ich habe nicht gedacht, dass ich genau DAS BILD finde, was ich gesucht habe….und muss es hier einfach mal erwähnen, auch wenn sie es auf Pixabay „zur freien Verfügung“ gestellt hat. DANKE Ana – ich war schon am Überlegen, ob ich mein altbackenes Handy mit dem Spiel (natürlich nur für das Bild 😀 ) quälen muss. 

 

 

Posted in Allgemein | Leave a comment

WOW…

diese Wow gilt gerade Euch Followern der Gedankenflüge auf Facebook. Nicht, dass ihr mir nach meinem Abgang die Treue gehalten habt. Ihr teilt auch noch immer den ein oder anderen Gedanken. DANKE!

Da ich vor kurzem die Idee hatte mal eine Umfrage zu starten, welches denn Euer „ganz“ persönlicher Gedankenflug ist. Grübel ich nun, ob das noch nötig ist. Denn in der letzten Woche wurde ein Gedankenflug aus dem Jahre 2013 mehrmals täglich wieder  aus den Facebook-Archiven hervorgeholt und wieder in Erinnerung gebracht .

Klar, die kurzen „Gedanken“ in Bildform sprechen einen immer in einer bestimmten Situation an. Wenn jemand gerade Schmetterlinge im Bauch hat und der Partner weit weg wohnt, dann wird der bei mir bestimmt fündig. 🙂

Auch den ein oder anderen „kritischen“ zwischenmenschlichen Gedankenflug gibt es. Klar – und ich bin halt auch der Meinung, diese Gedanken sprechen einen ganz besonders an, wenn man gerade in einer ähnlichen Situation ist.

Das aber ausgerechnet der folgende Gedankenflug nicht nur damals schon von ganz vielen als „gut“ befunden worden ist, sondern auch noch nach fast 3 Jahren wieder und wieder geteilt wird, das versetzt mich ein bissel in Erstaunen.

arsch

.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Andererseits, sehe ich auch immer wieder, dass es noch Menschen gibt, die zu Ihrer Überzeugung stehen und auch für sie eintreten. Selbst, wenn sie damit nicht nur Freunde gewinnen. Aber letztendlich kennt wohl jeder jemanden, der sich nicht traut auch mal Stellung zu beziehen, wenn es nötig ist.

Dummerweise scheint sich dieses im Gedankenflug ausgedrückte Phänomen gerade in der Politik sehr zu verbreiten. Nicht nur in Germany: wir brauchen nur nach Großbritannien schauen. Dabei wären gerade in der Politik – aber nicht nur da – Menschen, die wirklich zu Ihren Aussagen stehen ganz dringend erforderlich.

Posted in Allgemein | Leave a comment

Schlaf, wird überbewertet?

Oder? Aber so ohne Schlaf wird man trotz Kaffee und „Hallo-Wach“ irgendwann am Tage unausstehlich.

So ein Verbindungsstück wäre wirklich klasse, eigentlich ein Wunder, dass es das noch nicht gibt.

Schlaf

 

Nicht mal bei den asiatischen Händlern, die wirklich schon ganz witzige Dinge im Angebot haben und einige finde ich tatsächlich sehr nützlich und dachte – als ich darüber gestolpert bin – gleich an ein paar Menschen, die so ein „Lächel-Trainingsgerät

dringend nötig haben:

happy-smile-trainer

 

 

 

 

 

 

Also – wer so was erfindet, der kann sich doch auch an den „Schlafadapter“ heranwagen.

Nun – ich werde das mit dem Schlaf noch mal versuchen.
Vielleicht gelingt es ja
Euch wünsche ich, dass Ihr schon im Reich der Träume seid und morgen ausgeruht ins Wochenende starten könnt.

liefs
Tubbsi

Posted in Allgemein | Leave a comment