Wichtige Wetter-Information!!!

zomer16s

Für die dadurch entstehenden Unannehmlichkeiten bittet die

Simon Petrus Weather Cooperation

um Entschuldigung!

Posted in Allgemein | Leave a comment

Sterntaler sammeln…

… war heute eigentlich mal wieder auf meinem Programm. Und nach meinen Erlebnissen zur Zeit der Perseiden in den letzten Jahren, bin ich sicher, dass das Märchen STERNTALER den Brüdern Grimm bestimmt in einer August-Nacht eingefallen ist.

Hier im Mittelgebirge hatte ich letztes Jahr das Glück eines freien Himmels und schon auf dem Weg den Berg hoch fielen die Sternschnuppen fast vor meine Füße. Sie waren zum Greifen nahe und ich hatte wirklich den Eindruck ich könnte sie, genau wie in dem Märchen einfangen.

Es ist faszinierend und jedes Mal anders, daher hatte ich auch heute Nacht geplant, mir einen Platz auf einer Anhöhe zu suchen, wo es kein bzw. wenig elektrisches Licht gibt, um dieses Ereignis einfach live zu verfolgen.

Leider ist heute hier der Himmel (noch?) Wolken behangen und es regnet H²O-haltige Tropfen in Mengen.

mmh

 

 

 

 

 

 

 

Wer die Gelegenheit hat und keine Wolke vor Augen, der sollte sich ruhig den ein oder anderen Blick in den Nachthimmel gönnen. Es lohnt sich, es selber zu erleben!

Nun ich habe von den letzten Malen, wie das Mädchen in Sterntaler noch reichlich Sternschnuppen auf Vorrat.
Und gebe sie gerne weiter.

Der ein oder andere Traum in meinem Leben hat sich vielleicht nur erfüllt, weil ich die letzten Jahre nicht versäumt habe, Sternschnuppen zu sammeln und sie mit anderen zu teilen. 

Habt einen schönen Abend!

Tubbsi

sternschnuppe

Posted in Allgemein | Leave a comment

Ich halt….

tubbsihalt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂

Einige kennen mich ja – auch schon ein wenig länger – die, die mich nur von den Gedankenflügen kennen, haben sicher sowieso schon eine „kleine“ Vorstellung von mir.

Allerdings springe ich mittlerweile nach der Schneeschmelze nicht mehr in den kalten See.
Das liegt weniger daran, dass ich das nicht gerne möchte, sondern eher daran, dass die Gesundheit da ein
ganz klein wenig sagt NO!

Und ich hab mich 2012 schon nicht an die Warnung von einem meiner drei Ratgeber gehalten.
Glaubt mir es war der Ratgeber war da sehr konsequent in der Umsetzung.

Er hatte mir Auszeit verordnet, aber es gab ja so viel zu tun und dann noch die vielen Dinge, auf die ich keinen Einfluss hatte…..

Und dann? musste es Wochen ja Monate auch ohne mich gehen.

Daher gönne ich mir heute meine Auszeiten.

Das hat auch den Vorteil, dass ich Euch nicht ständig zuspamme 😉

Habt eine angenehme Woche

Tubbsi

Posted in Allgemein | Leave a comment

Pokemon Go…ist doch auch nur eine Art Schnitzeljagd mit dem Handy

Pokemon

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂 nein ich spiele das Spiel – noch – nicht. Mit meinem altbackenen Handy würden mich wohl die bösen Monster eher fressen, als ich sie fangen könnte. Aber auch hier bei mir auf dem Lande kommt man an dem Hype nicht vorbei. Sitze ich an meinem Schreibtisch (mit Blick auf die Straße) kommen gegen Spätnachmittag und Abends meist Zweierteams mit Handys vorbei. (Ich gebe ja zu, da das nicht nur einmal passiert ist, bin ich schon ein wenig neugierig. 😉 ).

Ein ganz klein wenig faszinierend ist es, diese Leute zu beobachten, wenn sie suchend, gestikulierend UND AUCH MITEINANDER REDEND diese gefährlichen „Monster“ jagen.

Es erinnert mich an die Anfänge von diesen „Handy-Schatzsuchern“ ok, neudeutsch heißt das GEOCOACHING. Und so ganz unähnlich sind beide Spiele ja gar nicht.

Ok – im Moment gibt es eine Art PokemonGO-Hype, der selbst bis hier auf dem Lande durchgedrungen ist. Allerdings habe ich nicht den Eindruck, dass die HIER Spielenden die Umwelt total vergessen, eher im Gegenteil. Sie reden miteinander gucken sich suchend die Umgebung an und klar auch immer wieder auf das Handy.

Natürlich gibt es auch bei diesem Spiel die „EXTREMISTEN“, die, die sich nur noch auf das Spiel und das Handy konzentrieren.

Aber solche Extremfälle gibt es doch in fast allen Bereichen: Ob beim Sport, beim Mensch ärger Dich nicht ja, selbst beim Thema GESUNDE ERNÄHRUNG. ( 😉 Oder meiner einer, wenn ich meine täglichen Sudokus am Handy löse – glaubt mir, ansprechbar bin ich besonders in der oberen Klasse dann nicht wirklich… ). Oder damals als ich meinen ersten Zauberwürfel hatte (und den hatte irgendwie damals auch jeder und …starrte darauf (ähm mich hat der auch vom Latein-Unterricht abgelenkt unterm Tisch….)

Daher finde ich, lasst den (übrigens nicht nur jugendlichen) Spielern Ihren Spaß, so lange sie nicht andere gefährden. Es wird sich irgendwann auch wieder auf einem „normalen“ Level einpendeln und ähnlich wie GeoCoaching irgendwann einfach eine von vielen akzeptierte „Alltagsbeschäftigung“ sein.

Im Grunde genommen ist es doch eine Art Schnitzeljagd – mit dem Unterschied, dass man die Hinweisschnipsel mit Hilfe des GPS am Handy finden muss. Und ja, man spielt es DRAUSSEN, bewegt sich, kriegt frische Luft und wenn man es mit Freunden oder der Familie gemeinsam spielt?  Ja dann hat man auch ganz echte, lebensnahe, soziale Kontakte.

Und? Vielleicht entdeckt der ein oder andere ja Ecken in seiner eigenen Stadt, die er vorher noch nie gekannt hat?

Ich freue mich auf jeden Fall, dass selbst hier in unserem kleinen Dorf, dafür gesorgt wird, dass in meiner Gegend keine Monster sind.

😉

Tubbsi

die übrigens jahrelang einen Stoff-Pikachu hatte, den sie dann aber einem kleinen Mädchen geschenkt hat, das heute noch gut für Pikachu sorgt. 😉

Ein ganz großes Danke übrigens an AnaBanana 413! Ich habe nicht gedacht, dass ich genau DAS BILD finde, was ich gesucht habe….und muss es hier einfach mal erwähnen, auch wenn sie es auf Pixabay „zur freien Verfügung“ gestellt hat. DANKE Ana – ich war schon am Überlegen, ob ich mein altbackenes Handy mit dem Spiel (natürlich nur für das Bild 😀 ) quälen muss. 

 

 

Posted in Allgemein | Leave a comment

WOW…

diese Wow gilt gerade Euch Followern der Gedankenflüge auf Facebook. Nicht, dass ihr mir nach meinem Abgang die Treue gehalten habt. Ihr teilt auch noch immer den ein oder anderen Gedanken. DANKE!

Da ich vor kurzem die Idee hatte mal eine Umfrage zu starten, welches denn Euer „ganz“ persönlicher Gedankenflug ist. Grübel ich nun, ob das noch nötig ist. Denn in der letzten Woche wurde ein Gedankenflug aus dem Jahre 2013 mehrmals täglich wieder  aus den Facebook-Archiven hervorgeholt und wieder in Erinnerung gebracht .

Klar, die kurzen „Gedanken“ in Bildform sprechen einen immer in einer bestimmten Situation an. Wenn jemand gerade Schmetterlinge im Bauch hat und der Partner weit weg wohnt, dann wird der bei mir bestimmt fündig. 🙂

Auch den ein oder anderen „kritischen“ zwischenmenschlichen Gedankenflug gibt es. Klar – und ich bin halt auch der Meinung, diese Gedanken sprechen einen ganz besonders an, wenn man gerade in einer ähnlichen Situation ist.

Das aber ausgerechnet der folgende Gedankenflug nicht nur damals schon von ganz vielen als „gut“ befunden worden ist, sondern auch noch nach fast 3 Jahren wieder und wieder geteilt wird, das versetzt mich ein bissel in Erstaunen.

arsch

.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Andererseits, sehe ich auch immer wieder, dass es noch Menschen gibt, die zu Ihrer Überzeugung stehen und auch für sie eintreten. Selbst, wenn sie damit nicht nur Freunde gewinnen. Aber letztendlich kennt wohl jeder jemanden, der sich nicht traut auch mal Stellung zu beziehen, wenn es nötig ist.

Dummerweise scheint sich dieses im Gedankenflug ausgedrückte Phänomen gerade in der Politik sehr zu verbreiten. Nicht nur in Germany: wir brauchen nur nach Großbritannien schauen. Dabei wären gerade in der Politik – aber nicht nur da – Menschen, die wirklich zu Ihren Aussagen stehen ganz dringend erforderlich.

Posted in Allgemein | Leave a comment

Schlaf, wird überbewertet?

Oder? Aber so ohne Schlaf wird man trotz Kaffee und „Hallo-Wach“ irgendwann am Tage unausstehlich.

So ein Verbindungsstück wäre wirklich klasse, eigentlich ein Wunder, dass es das noch nicht gibt.

Schlaf

 

Nicht mal bei den asiatischen Händlern, die wirklich schon ganz witzige Dinge im Angebot haben und einige finde ich tatsächlich sehr nützlich und dachte – als ich darüber gestolpert bin – gleich an ein paar Menschen, die so ein „Lächel-Trainingsgerät

dringend nötig haben:

happy-smile-trainer

 

 

 

 

 

 

Also – wer so was erfindet, der kann sich doch auch an den „Schlafadapter“ heranwagen.

Nun – ich werde das mit dem Schlaf noch mal versuchen.
Vielleicht gelingt es ja
Euch wünsche ich, dass Ihr schon im Reich der Träume seid und morgen ausgeruht ins Wochenende starten könnt.

liefs
Tubbsi

Posted in Allgemein | Leave a comment

Ein paar politische Gedanken?

… und ein Zitat von Gustav Heinemann:

Die Grundlage der Demokratie ist die Volkssouveränität und nicht die Herrschaftsgewalt eines obrigkeitlichen Staates. Nicht der Bürger steht im Gehorsamverhältnis zur Regierung, sondern die Regierung ist dem Bürger im Rahmen der Gesetze verantwortlich für ihr Handeln. Der Bürger hat das Recht und die Pflicht, die Regierung zur Ordnung zu rufen, wenn er glaubt, dass sie demokratische Rechte missachtet.

Warum ich gerade auf Gustav Heinemann komme? Nun – heute genau ist sein 40ster Todestag.

Und ausgerechnet heute fiel mir eine Karte aus meinem Geburtsjahr in die Hände, die mich einfach noch mal ein wenig neugierig gemacht hat auf diesen Bundespräsidenten.

Gustav1

Klar – an seinen Namen wird man sicher denken, wenn man in einer Quizsendung nach 5 Bundespräsidenten gefragt wird. Aber ich war heute einfach neugierig, wer war dieser Mensch.

Und schon bei Wikipedia hat man den Eindruck er gehört zu den Politikern, die eine Überzeugung lebten, diese wurde sicher bei ihm auch durch seinen Glauben begründet. Menschen, die ihre Überzeugung auch leben und umsetzen, die fehlen… irgendwie – nicht nur im politischen Bereich.

Denn wenn man sich seinen Gedanken zur Demokratie genau betrachtet ist da nicht nur die Regierung (also die von uns gewählten Politiker) gefordert,  sondern auch der Bürger selbst. 

Ich bin gespannt – ob bei den nächsten Wahlen die Bürger tatsächlich zur WAHL gehen und schon durch Ihre Kreuze deutlich machen, dass sie die Regierung zur Ordnung rufen wollen. Und man muss da nicht äußerst extrem wählen.

Und? was kann man als Bürger noch tun? Vielleicht die Politiker nerven? Durch nachfragen, wie Sie bei der ein oder anderen Sache entscheiden werden? Und ob sie tatsächlich auch an der Abstimmung teilnehmen werden? (Bei manchen Abstimmungen zu Gesetzen ist man erschrocken, wie voll der Saal der abstimmenden Anwesenden ist… )

Aber es gibt mehr Möglichkeiten, als der Bürger ahnt. Seinen Unmut nur am Tresen in der Eckkneipe kund zu tun oder bei Facebook wird sicher keinen Politiker in Berlin irgendwie stören und gar umdenken lassen. Nervige Anfragen, notfalls das Veröffentlichen der Reaktionen oder gar Demonstrationen oder STREIKS um etwas zu erreichen?

Ich bin sicher, dass wenn man ihnen deutlich macht, dass sie VERTRETER des Volkes sind, dann könnte das mit der Demokratie auch gelingen. 

Wie gesagt, in dem Zitat von Gustav sind ZWEI Seiten gefordert: Die Politiker und das Volk!

Vielleicht fehlen auch  Politiker wie Gustav Heinemann. Aber ich weiß aus einem kleinen Nachbarland, dass das Volk durchaus seine Meinung zur Politik deutlich machen kann! Und Gustav Heinemann fand durchaus, dass auch das zu einem Grundrecht der Bürger gehört, seine Meinung kund zu tun:

„Zu den Grundrechten gehört auch das Recht zu demonstrieren, um öffentliche Meinung zu mobilisieren. Auch die junge Generation hat einen Anspruch darauf, mit ihren Wünschen und Vorschlägen gehört und ernst genommen zu werden“

Und nach 40 Jahren sollte sich doch jemand finden lassen, der sich auch wirklich für diese Aufgabe als VOLKSVERTRETER berufen fühlt und auch das Volk sollte doch seine Aufgabe gemeinsam wahrnehmen und dieses auch deutlich machen.

So – genug zur Politik abgedriftet. Aber vielleicht hilft es einfach mal über das ein oder andere Nachzudenken. Man muss nicht gleich alles verteufeln, man muss gar nicht extrem werden, aber man sollte seine Meinung deutlich kund tun und wie Gustav Heinemann danach auch handeln:

„Zu den traditionellen Neujahrsempfängen lud Heinemann nicht nur Diplomaten ein, sondern auch einfache Bürger besonders belasteter oder verachteter Berufsgruppen, etwa Krankenschwestern, Müllabfuhrarbeiter, Bademeister, Gastarbeiter, Behinderte und Zivildienstleistende. Er versuchte, höfisches Zeremoniell abzuschaffen, und erlaubte eingeladenen Herren, nicht nur ihre Ehefrauen, sondern auch andere weibliche Begleitung mitzubringen.“

UND DABEI GEHT ES NICHT DARUM ANDEREN SCHADEN ZUZUFÜGEN, SONDERN EIN MITEINANDER ZU SCHAFFEN!!! DASS DAS MÖGLICH IST HAT GUSTAV HEINEMANN SCHON DAMALS DEUTLICH GEMACHT.

(Finde nur ich es erschreckend, wer damals in der Zeit, wo Heinemann Präsident war zu den besonders verachteten und belasteten Berufsgruppengehörte? Ich glaube wir haben da noch viel dran zu arbeiten! )

Ein paar nachdenkliche tubbsianische Gedanken heute.

Tubbsi

 

Posted in Allgemein | Tagged , , , , | Leave a comment

ok, 6 Minuten …

aber nun weiss ich, wie man eine Parklücke wirklich richtig nutzt.

vielleicht habt Ihr ja noch ganz praktische Ratschläge?

 

Posted in Allgemein | Leave a comment

Träume festhalten…

…rät uns ELO  schon seit den frühen 80ger Jahren.

Sie haben sicher Recht, dass man seine Träume festhalten und trotz aller Schwierigkeiten nicht aufgeben soll.

Noch schöner als nur von den Dingen zu träumen, ist es sicher, den ein oder anderen Traum Wirklichkeit werden zu lassen.

Allerdings müssen wir auch selber etwas dafür tun, daher:
traum

Euch viel Erfolg beim ganz praktischen Umsetzen Eurer ganz persönlichen Träume

wünscht

Tubbsi

und bis es so weit ist, gilt auf jeden Fall der Rat vom Electric Light Orchestra: Haltet an Euren träumen fest:

Hold on tight to your dream
Hold on tight to your dream
When you see the shadows falling
When you hear that cold wind calling
Hold on tight to your dream.

Posted in Allgemein, Gedankenflüge im Bild | Leave a comment

Herzenswege…

🙂
selbst

Posted in Gedankenflüge im Bild | 2 Comments