Malcom X

Martin Luther King und Malcom X sind sicher zwei, die das gleiche Ziel vor Augen haben, es aber mit anderen Mitteln erreichen wollen.

„King mochte „einen Traum“ haben, den viele Schwarze teilten, doch Malcolm sah den gegenwärtigen Albtraum aller. 400 Jahre weißer Terror hätten hinreichend deutlich gemacht, dass die Weißen keine Kompromisse wollten, und dass das Gerede von Gleichberechtigung nichts als Heuchelei wäre. Wikipedia“

Ein Problem, was wir auch heute noch in vielen Situationen kennen und ich gebe zu es ist schwer, da immer die richtige Entscheidung zu treffen.

Wenn man immer getreten und geschlagen wird – obwohl man nur das Gespräch suchen will, um eine Lösung zu finden? Wie handelt man irgendwann?

Das ganze kann man wie immer auch auf den „Streit am Gartenzaun“ übertragen.

Für mich sind Gespräche und danach gemeinsam aktives Handeln immer noch der bessere Weg – aber dazu müssen beide Seiten bereit sein.

Dann – egal ob am Gartenzaun oder am Grenzzaun können wir gemeinsam unsere Zukunft planen für uns, aber vor allem für unsere Kinder!

Übrigens Malcom X wurde gestern am 19 Mai im Jahre 1925 geboren. Er wurde am 21.Februar 1965 ermordet.

Ein paar seiner Gedanken sollten weiterfliegen, daher heute sein  Gedanke zum Thema Zukunft oben im Bild.

Posted in Allgemein, Zwischenmenschliches | Leave a comment

Telekommunikation,

schön, dass es sie gibt – oder?

Denn ohne würdet Ihr meine Gedankenflüge wohl gar nicht wahrnehmen, egal wo ihr gerade seid, ob in Österreich, der Schweiz, den USA, Russland oder Australien.
Wusstet Ihr, dass wir heute den Tag der Telekommunikation feiern – naja daran „gedenken“? Und Dank des Fernmeldewesens können wir uns heute so problemlos, wie noch nie überall auf der Welt austauschen.
Ich finde es genial und finde, da kann man ruhig auch einmal dran denken.

Von den Vereinten Nationen (UN) ist der Tag übrigens als internationaler Gedenktag anerkannt.
Feiert ihn, in dem Ihr Euren Lieben einfach einen ganz lieben Gruß da lasst, einfach so, es muss ja nicht immer ein „Feiertag“ oder gar ein Gedenktag sein 😉

Posted in Gedenktage (unter die Lupe genommen) | Leave a comment

Gute Nacht

Test

Posted in Allgemein | Leave a comment

Was Bathseba noch wusste….

😉

Posted in Allgemein | Leave a comment

Wahljahr –

nicht nur in Nordrhein-Westfalen dem Fleckchen Erde,  in dem ich zur Zeit meinen Wohnsitz habe heißt es dieses Jahr „Nach der Wahl ist vor der Wahl“.  Und ich bin sicher, dass die Kandidaten, die sich in den letzten Wochen ganz aktiv um jede Stimme des Bürgers ganz persönlich gekümmert haben, nach einer kurzen Verschnaufpause wieder in den „nächsten Wahlkampf“ ziehen werden.

In meinem Wahlkreis war es richtig spannend. Man ahnt es sicher, wenn man nur das Ergebnis der Kandidaten sieht:


Die örtliche Tageszeitung gab dem Wähler eine, wie ich finde wirklich gelungene Vorstellung der Kandidaten
, die um die Gunst der Wähler buhlten. Ohne die Wahl zu beeinflussen  konnte man dort eine ganz persönliche Vorstellung der Kandidaten finden, die eines deutlich machte: Gestandene und „neue“ Politiker sind in erster Linie auch nur Menschen.

Man hatte einen Eindruck, den man vor Ort entweder beim Kaffee oder in gemütlicher Runde auch beim Pilsken vertiefen konnte. Auch scheuten sich die Kandidaten nicht auf die Leute zu zugehen. Ihnen zu zuhören um so zu erkennen, wie es bei den Menschen aussieht. Wo Ihre Ängste sind, was sie von der Politik erwarten, welche Hoffnung sie in „ihren Kandidaten“ setzen.

Viele waren – das ist kein Geheimnis mit  dem Wirken der alten Landesregierung unzufrieden.
Entsprechend ist die Wahl auch ausgefallen. Aber in meinem Beim Lesen der Vorstellung der Kandidaten in der Tageszeitung fiel mir eines auf. Es gab wirklich einen Satz, der eigentlich „fast“ bei jedem vorkam.
„Eigentlich glaube ich ja nicht an einen Einzug in den Landtag.“

Gut – es gab da Ausnahmen – zum Glück und einer ragte für mich sogar mit einer Aussage ein ganz klein wenig eine Nasenlänge vor seinem stärksten Konkurrenten.
Gordon Dudas – er sagte in der Vorstellung nämlich, dass er auf Sieg setzt und sich darauf fokussiert!

Es ist auch nur eine kleine Nasenlänge, die er vor seinem wohl stärksten Konkurrenten Ralf Schwarzkopf vorne lag. Und es fiel mir noch etwas auf – im Grunde wollen beide das Gleiche. Stabile, soziale Sicherheit, eine bessere Schulbildung ohne Unterrichtsausfall, Strassen die befahrbar sind und nicht beim Überfahren eher an einen der vielen Äcker hier im Sauerland erinnern.

Sehr sympathisch beide Seiten im Miteinander – der Umgang war fair, respektvoll und jeder achtete den anderen, selbst, wenn man zur gleichen Zeit, am gleichen Ort war, um um die Stimmen der Wähler zu kämpfen. Für mich haben wir hier im Kreis 123  zwei ganz hervorragende Politiker und das Wahlergebnis macht sehr deutlich, wie schwer es dem Wähler bei der Wahl gefallen sein muss eine Entscheidung zu treffen.
Ich hätte mir ganz ehrlich zwei ERSTSTIMMEN gewünscht. Da wir hier zwei Politiker haben, denen die Bürger wieder vertrauen. Die dem Bürger zuhören und, wie ich es beim Sieger selber testen durfte sich auch berechtigter Kritik offen stellen und hier auch zuhören und es nicht einfach nur „abwinken“.

Ein Politiker, der mir wirklich zu hört und sich dann auf „meine“ Ziele bzw. die Ziele der Gemeinschaft in der ich lebe fokussiert ist auf jeden Fall eine gute Wahl!

Und die Änderung, die sehr deutlich von vielen in NRW gewünscht wurde ist da, die CDU hat nun die Gelegenheit zu beweisen, dass sie es „besser“ machen kann.

Die SPD ist ja nicht aus dem Landtag verschwunden und wird wenn es sein muss, sicher auch in „Opposition“ gehen – sollte dabei aber nicht vergessen, dass Dinge gibt, die man nur gemeinsam schaffen kann.

Daher den Siegern für die nächsten Jahre „Alles Gute“ und ich bin sicher, die Wähler werden ganz genau hinsehen und Euch beim Wort nehmen.

Ein Danke an Gordon, dass ich Bild und Text hier auf die Startbahn bringen darf. 😉

Posted in Tubbsis politische Gedankenflüge ;-), Zwischenmenschliches | Leave a comment

Zeitsprung?

(ein Gedicht aus dem Jahre 2014 schafft endlich den Sprung auf die Seite – ja auch eine Art Zeitsprung 😀 )

Was schreib ich an Worten hier nur hinein?

Gefühlsduselei? Sonst fällt mir nichts ein.

Erklär auch mal sachlich, fachlich ohne Begeisterung:

Dir und anderen den erfolgten Zeiten-Sprung.

Und was geschieht, wenn es mir wirklich gelingt?

Ich das sachlich, perfekt wissenschaftlich rüber bring?

Mit der Ruhe wäre es dann vorbei –

DAS ist DIR doch nicht einerlei?

Ich seh‘ schon die Leute von BND, NSA und FSB,

vor der Türe steh’n – nicht wegen dem guten Kaffee

Erst werden sie die Nachbarn befragen,

die natürlich viel zu erzählen haben.

Die Alte von hinten, die tut bestimmt kund:

Verdächtig ist die, sie spricht auch mit dem Hund.

Und glaub mir, sie werden nicht viel fragen müssen.

DIE wird reichlich zu erzählen wissen.

Das junge Paar von nebenan sagt, dass man am Stöhnen,

eine Menge Untaten hat erahnen können.

Und der von oben, der sich sonst nicht zu grüssen traut,

sagt bestimmt: an dem Sonntag, da war es sehr laut.

Klänge, die er bisher noch nie gehört,

daher haben sie vorher nie gestört.

Verdächtig auch, dass sage ich DIR,

der Typ, zu Besuch, der kam nicht von hier.

Der kam bestimmt aus einer anderen Welt

er hat die Maschine dann richtig eingestellt.

Und das Gerät funktioniert, wer hätte das gedacht?

Der Fremde kam früh morgens und fuhr schon in der Nacht.

Glaub mir die Ermittler werden von allen hören:

Das ist unheimlich und sie können alles beschwören.

Bisher fiel die Frau mit dem Hund ja kaum auf.

Aber DAS war ja die Taktik, da legen sie die Hand sogar drauf.

Viel zu schnell verflog ihnen die Zeit des Lauschens,

klar von der Maschine kam diese komische Rauschen.

Sonst – wer hätte das gedacht,

wird Sonntags hier soooo schnell nie NACHT!

Das mit dem Bericht kann ich nicht wagen.

Die würden mich in den Kerker jagen.

Und wir würden uns wieder Monde nicht sehen.

Glaub mir das fände ich gar nicht so schön.

Auch wenn ich manchmal so bei mir denk,

Die Zeit ist gebogen, sie hat sich verrenkt.

Wo sonst sind zehn Monate nur geblieben?

Das kann nur an dieser Zeitmaschine liegen.

Allerdings kenne ich den Sprit, den die Maschine braucht

und ich glaube DU kennst diesen Treibstoff auch.

Ist er in den alten Büchern beschrieben,

steht schon in der Bibel: ihr müsst euch nur lieben.

Doch denk an Hawking der hat noch bedacht:

Gebt bitte bei Zeitreisen auf folgendes Acht:

Mann muss sich quasi auf der Stell:

nur bewegen – und zwar schnell!

😉

Großer, ehrlich, DAS alles soll ICH ganz sachlich besingen?

Glaub mir die Tonlage würde gruselig klingen.

Trotzdem Geduld, Du wirst es schon sehen

es folgen noch andere Versionen des Sonntags-Gescheh’n.

©Sylvia Tubbesing

 

Es ist tatsächlich so einfach. Wenn wir in die Zukunft reisen wollen, müssen wir uns nur schnell bewegen. Richtig schnell.“ Stephen Hawking

Posted in Zwischenmenschliches | Leave a comment

Frostiger Frühling…

habe ich es schon 2013 genannt. Und während wir im Jahre 2017 alle jammern, dass der Frühling nicht anwesend ist, Es ist schon länger so… ihr erinnert Euch nicht? Wartet hier findet ihr die Diskussion, die ich schon zu dem Thema im Jahr 2013 ! geführt habe.

Auch dieses Jahr ging mir schon heute morgen beim Blick auf das Thermometer (es zeigte MINUS 1 Grad) ein alter Gedankenflug aus dem Jahr 2013 durch den Kopf:

Und damals hatten wir bereits den Tag 23 im Wonnemonat Mai. Kurz, vielleicht sollten wir uns in Zukunft auf Winter im Mai einrichten, während am Nordpol die Eisberge schmelzen.

Allerdings geb ich zu, ich bin auch für ein paar Grad wärmer. Meine ganzen gezogenen Pflanzen sehnen sich nach Wärme und ein paar Sonnenstrahlen. Daher, lieber Programmierer für das Wetterprogramm Lente 2017 bitte mach Deinen Job und sorge mit dem richtigen Treiber dafür, dass es auf dem System läuft!

Danke!

Posted in Allgemein | Leave a comment

Wahljahr…

… und immer wieder höre ich, das ist alles nur „gefälscht“ und steht sowieso schon fest. Naja, als jahrelanger Wahlhelfer weiß ich, dass es nicht so ist und sehr oft Überraschungen in Wahlkreisen passieren – nur, wenn ein großer Teil der Bevölkerung von seinem Wahlrecht KEINEN Gebrauch macht? mmh, was soll sich ändern?

Wir alle haben erstaunt nach Amerika geschaut, ok sie haben ein etwas anderes Wahlsystem, ABER gut die Hälfte der Amerikaner hat (wahrscheinlich dachten sie, das ist sowieso schon klar) entschieden von ihrem WAHLRECHT KEINEN Gebrauch zu machen. Schwupps – wird die Wahl spannend, denn ihre Meinung fehlt plötzlich sehr deutlich. Nicht, weil das System nur „blöd“ ist NEIN, weil ein sehr großer Teil der Einwohner keinen Bock hatte sich an den Dingen zu beteiligen.  

Aber sie konnten anschließend protestieren (und tun es immer noch). Sehr überrascht über diese Reaktion hat der jetzige amerikanische Präsident etwas gesagt, wo ich ihm einfach mal Recht geben muss. WARUM HABEN SIE NICHT GEWÄHLT? WARUM NICHT????

 

Ihr habt die Wahl, wie in Schleswig Holstein, kann sich was ändern – wie damals in Belgien, kann sich was ändern (ich weiß, dass viele gesagt haben wir wählen die anderen nur, weil die einen Mist machen.. aber Hey, zeigt denen, dass ihr ein ganz klein wenig etwas bewirken könnt, denn, wenn die wissen ihr schaut nicht nur genau und meckert auf Facebook, sondern werdet aktive Bürger und zeigt denen  in 4 Jahren ganz konsequent, wenn es nicht gut war: „NÖ, dass war nix, also.. weg mit Euch“. Fangt an von Eurem Mittel Gebrauch zu machen – nicht nur jetzt auch in Zukunft,  dann fangen auch Politiker irgendwann an zu handeln, wenn sie ihre „Posten“ für die Zukunft gesichert haben wollen. NUR dann werden sie etwas tun. Lasst ihr alles beim Alten?? dann gut – geht nicht zur Wahl, aber bitte meckert anschließend auch nicht.

Sonst muss man Euch auch fragen:
„Warum habt ihr nicht gewählt“.

und bitte, bitte bitte, setzt Euch mit den Parteiprogrammen der Partei auseinander, die ihr wählen wollt bitte.. manches, was da drin steht, wollt ihr gar nicht… glaubt mir. Daher noch habt ihr Zeit – also kümmert euch.

Und keine Angst – ich werde nicht weiter politisch. Aber wir sind alle für die Regierung verantwortlich, die wir WÄHLEN oder nicht WÄHLEN.

Mit dem Finger auf andere Länder zeigen ist einfach.. selber handeln und sich kundig machen… schon etwas schwieriger.

Posted in Tubbsis politische Gedankenflüge ;-) | Leave a comment

Mahlzeit, oder

Irgendwo hab ich gelesen, dass ältere Menschen nicht mehr so viel Schlaf benötigen.
Nicht mehr viel-okay das hab ich schon in jungen Jahren hin gekriegt.
Aber so ganz ohne Schlaf?

Da braucht es morgens nicht nur einen Kaffee bevor man mich ansprechen sollte 😉

Nun den zweiten Kaffee habe ich gerade vor mir stehen und bevor ich irgendwas „sinniges“ schreibe:
Wünsch ich einfach nur einen angenehmen Sonntag.

Posted in Allgemein | Leave a comment

Rotwein, kein Gewürz?

Brummbär macht “ Rotwein-Frikadellen“ bei mir gibt es in Rotwein gedünstete Bohnen mit Frikandeln – jetzt sagt mir jemand, dass man Wein auch trinken kann ähm…. ich dachte, dass ist eine Art Gewürz?
Kochen ist gar nicht so einfach – könnt Ihr mir weiterhelfen?

Posted in Allgemein | Leave a comment